Was bedeutet Glykämischer Index (GI)?

Der Glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Die GI-Einheiten liegen zwischen 0 – 100. Dabei dient die blutzuckersteigernde Wirkung von Glukose (Traubenzucker) als Referenzwert 100. Es werden hierbei nur Kohlenhydrate verglichen; Proteine und Fette haben keinen Einfluss auf den Wert. Kristalline Einfachzucker haben den höchsten GI, während natürliche, unbehandelte Kohlenhydrate die geringsten Werte besitzen.

Lebensmittel mit einem hohen GI sind schnell verdaubar, woraus ungewollte hohe Blutzuckerspitzen resultieren. Dahingegen werden Kohlenhydrate mit geringem GI langsam resorbiert mit dem Resultat eines günstig verlaufenden Blutzuckerspiegels.

Wie wird der Glykämische Index (GI) gemessen?

Der GI wird gemessen mit 50g Traubenzucker als Referenzsubstanz im Vergleich zu dem zu bestimmenden Kohlenhydrat. Nach der Aufnahme wird mehrmals Blut entnommen und die gemessenen Blutzuckerwerte ergeben eine bestimmte Blutzuckerkurve. Mit dem Traubenzuckerspiegel als Referenzwert kann man den durchschnittlichen GI für jedes ausgewählte Kohlenhydrat erfassen.

Welche Bedeutung haben Lebensmittel mit einem geringen glykämischen Wert (LoGI)?

Nahrungsmittel mit einem LoGI vermeiden hohe Blutzuckerspitzen, die zu Übergewicht und Diabetes mellitus führen können. Nahrungsmittel mit hohem GI können Insulin-Resistenz und viele andere damit verbundene Krankheitsbilder hervorrufen. Nahrungsmittel mit einem LoGI reduzieren Blutzuckerschwankungen; das beugt Krankheiten wie Diabetes mellitus vor.

Übergewicht ist ein gravierendes Problem bei sehr vielen Haustieren. Vollnahrungen mit niedrigem glykämischem Index bewirken ein ausgeglichenes Energieniveau, optimieren die Fettverbrennung und halten das Hungergefühl unter Kontrolle – insgesamt wird dadurch das Gewicht Ihres Lieblings positiv beeinflusst.

Welche Nahrungsmittel haben den geringsten und welche den höchsten glykämischen Index?

Alle Nahrungsmittel mit geringem oder mittlerem GI sind ideal für eine optimale Gesundheit (s. Graphik Glykämischer Index)